Wünsche- und Sorgenwerkstatt

In der Wünsche- und Sorgenwerkstatt können Kinder zwischen 5 und 12 Jahren kreativ tätig werden. Sie malen, gestalten, spielen Sprachspiele, reden, übersetzen einander und lesen Bücher. Die Werkstatt organisiert auch feriengebundene Ausflüge, die an den Kulturort Depot führen. Dort können die Kinder eine temporäre Ausstellung mit ihren kreativen Arbeiten erstellen. Nach dem Motto „Jetzt sprechen wir!“ betreten sie die einrichtungsinterne, selbstgebaute Bühne und erproben freie Rede und Präsentationen vor einem Publikum. Alltägliche Sorgen und Wünsche- Themen finden in den kreativen Ausdruck, die Kinder schreiben Briefe, sie erzählen sich Dinge, die sie beschäftigen und äußern Wünsche für die Werkstatt, sie gestalten diese also mit.

N. M.

 

 

Projektleitung: Nina Mühlmann
Projektpartner: Quartierstreff Concordia
Ort: Dortmund

 

 


Projekteindrücke

 

Das Projekt wurde gefördert vom Land NRW