bookbike nrw

 

„Ist das alles für uns?“ Mit ungläubigem Staunen wurden wir empfangen, wenn das Bücherfahrrad auf den Spielplatz einfuhr, wir den Schirm aufspannten, den Teppich ausrollten und die Bücher auspackten. Während die laminierten Figuren mit wohlklingenden Worten aus den ausgewählten Bilderbüchern an einem Seil im Wind tanzten, dauerte es nicht lange und die Kinder lagen darunter auf Kissen, mit den Augen den wippenden Figuren folgend und den Geschichten lauschend.

In mehr als fünfzig Stunden haben wir in dem Modellprojekt  bookbike 2017 in Dortmund immer wieder erlebt, wie leicht Kinder aus allen Kulturen und sozialen Schichten durch dieses Angebot den Einstieg in die Welt der Bücher mit ihren Bildern und Geschichten fanden.

2018 haben wir unseren Fuhrpark erweitert;aufgrund der ausgesprochen guten Resonanz konnten wir durch die Unterstützung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration insgesamt fünf bookbikes anschaffen. Unter der Schirmherrschaft von Susanne Laschet starteten die Bücherräder in fünf Städte, Kooperationspartner waren vornehmlich Bibliotheken, Mediotheken und eine Buchhandlung.

Ende 2018 wurde das bookbike in der Kategorie „herausragendes kommunales Engagement“ mit dem zweiten Platz der Deutschen Lesepreises ausgezeichnet.

Seit dem Sommer 2019 fahren sie wieder durch NRW und erfreuen Kinder in Parks und auf Spielplätzen, in Freibädern und an Seen, auf Festen und Märkten…

Und bei dem Projekt WortWiese ist das bookbike im Jahr 2019 (quasi als kleiner Bruder des WortWiesen-bikes 🙂 ) natürlich auch mit dabei.

 

Projekteindrücke