Der rote Museumswunderkoffer

Vier Termine, vier thematische Schwerpunkte, vier Begegnungen mit der Kunst im Kunstmuseum Bonn – einem Kunst-Ort par excellence also -, die Impulse für künstlerisch-ästhetische Arbeit geben. Diese bietet den Kindern Raum zur Entfaltung und Erforschung.

Die eigenen, ganz individuellen Erfahrungen, darunter auch jene traumatischer Art, können sprachunabhängige Ausdruckswege finden. Im roten Koffer, der jedes Mal dabei ist, stehen Gegenstände, die zu den besprochenen Kunstwerken oder zu den Malübungen passen, Malutensilien.

Aber auch: Jede Menge Bücher – für die kleine Pause zwischendurch und einfach als wesentlicher Bestandteil im Leben.

 

Projektleitung: Dania D’Eramo
Projektpartner: Kunstmuseum Bonn, Caritas Bonn, Stadtdekanat Bonn
Ort: Bonn


Projekteindrücke

 


Bücher

  • Jon Klassen: Das ist nicht mein Hut. NordSüd 2013
  • Olivia Vieweg: Huck Finn. Suhrkamp 2013
  • Ferdinand Luz: Q-R-T. Der neue Nachbar. Reprodukt 2015
  • Kristina Kreuzer: Ein Sommer wie sprudelnde Limonade. WoowBooks 2021
  • Marianne Kaurin: Irgendwo ist immer Süden. WoowBooks 2021

 

 


Das Projekte wurde gefördert vom Land NRW: