Place to be

Das Projekt wurde zum ersten Mal im Jahr 2017 durchgeführt und vereinte unterschiedliche Kultur- und Ausdrucksformen. Dabei bildeten die Büchern von Armin Greder „Die Insel“ und „Australia to z“ den Ausgangspunkt.

Die Frage nach dem „place to be“ stand dabei für die jungen Erwachsenen im Mittelpunkt, die vor allem im Hinblick auf Deutschland als Lebensraum untersucht wurde. In drei Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten beschäftigten sich die jungen Erwachsenen ausgehend von den Buchinhalten mit dieser Fragestellung. Es wurden Assoziationen zu Deutschland gesammelt, eigene kreative Wege zur Beschäftigung mit der Sammlung begangen und kleine Installationen zu den Ergebnissen in Tandems hergestellt.

Im Folgejahr 2018 wurde das Projekt erneut realisiert und um das Buch “The City” von Armin Greder ergänzt und nahm damit ein weiteres Thema in den Fokus: eigene Stärken und Interessen und persönliche Möglichkeiten im Lebensraum Stadt.

Auch in 2019 findet das Projekt statt.

Projektleitung: Birgit Mehrmann
Ort: Köln, Bottrop, Siegburg, Wermelskirchen