Na ja – Jutta Treiber, Susanne Eisermann

Mehrsprachige Ausgabe

Das Dreieck, der Kreis und das Quadrat sind sehr unzufrieden mit ihren Körperformen. Wie gut, dass es den Figurendoktor gibt! Er weiß Rat und saugt und schnürt und schneidet – bis die drei genau gleich aussehen. Das finden alle allerdings so „Na ja“ und der Figurendoktor setzt erneut zu einer Modellierung an….

Das unterhaltsame Bilderbuch überzeugt mit seinem reduzierten Text, den klaren Farben und dem Spiel mit bekannten Formen. Und legt so den Fokus auf die Sätze, die auf deutsch, türkisch, englisch, arabisch und kroatisch-bosnisch-serbisch-montenegrisch in die Bilder eingebettet sind.

Umspielt werden die Sätze von den vier Protagonisten, die sich durch die verschiedenen Aquarellfarben in rot, grün, blau und weiß klar von einander unterscheiden. Das Thema der Formen findet sich nicht nur im Inhalt der Geschichte wieder, sondern auch in den Illustrationen. So ist der Körper des Kreises nicht nur rund, sondern auch seine Nase, seine Augen und das Muster des Bodens, auf dem er steht.

 

Und auch wenn der Titel schon ein gewisses “sich-zufrieden-geben” vermuten lässt, ist das ausbleibende Happy End für die Protagonisten doch ein wenig enttäuschend.

Aber vielleicht ein guter Anlass, um mit Kindern die Geschichte (mehrsprachig) zu verfolgen und dann gemeinsam ein glückliches Ende für die Figuren zu stricken…

 

 

Buchtipp: Buchtipp: Linda Schocke, angehende Lese- und Literaturpädagogin

 

Verlag: Tyrolia 2020
Foto: © Tyrolia