10. Westfälische Kulturkonferenz

Literatur unterwegs
Aktuelle literaturpädagogische Konzepte für den öffentlichen Raum
Projektpräsentation und Mitmach-Angebot
03.11.2020, 15:00 bis 17:00 Uhr
Neue Spinnerei, Dülmen
Andrea Weitkamp und Team, jugendstil Kinder und Jugendliteraturzentrum NRW

Wir lieben das Wort, das Bild und junge Menschen
Wir sind öffentlich, kommen überraschend und fahren Rad
Wir produzieren Podcasts und hashtags Comics und Mondlandschaften Texte und Träume

Am 03.11. sind wir mit all dem da und erlebbar : das bookbike mit 30 aktuellen Bilderbüchern, das
Schreibbike mit I Pad und Schreibmaschine und das blabla bike mit seinen Hörgeschichten.
Wir freuen uns auf Sie und euch!

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online
über die Webseite www.kulturkonferenz.lwl.org.
Der Anmeldezeitraum ist vom 1. bis zum
26. Oktober 2020.

 

Kooperation Lesewelten

jugendstil nrw kooperiert mit LESEWELTEN, der Vorlese-Initiative für Kinder in Köln!

LESEWELTEN in Köln vermittelt und betreut Vorlesepat*innen in Kindertagesstätten und Grundschulen. Nach der Sommerpause bekommen diese durch jugendstil nrw lese- und literaturpädagogischen Input, der von vielen Vorleserinnen und Vorlesern gewünscht wurde. Maike Berger von LESEWELTEN fand in jugendstil nrw den fachkompetenten Kooperationspartner und so konnte am 2.Oktober 2020 mit dem ersten Einführungsseminar gestartet werden. Ein Einführungsseminar ist Pflicht für die Vorleser*innen, bevor sie in die Einrichtungen gehen. Alle anderen Seminare stehen ihnen zur freien Wahl: Themen wie „Literaturpädagogisches Handeln“, „Kreative Vermittlungsmethoden“, „Sprache und Rhythmus“ über „Sprachentwicklung“ bis hin zu „Stimme“ und natürlich „Vorlesen“ stehen auf dem Plan. Digitale Formate sind als Ergänzung möglich, wenn es nötig werden sollte.

An den Seminaren können nur die bei LESEWELTEN angemeldeten Vorlesepat*innen teilnehmen.

Kostenloses Online-Seminar zum Thema „1001 Sprache – Mit Kindern ein bilinguales Bilderbuch erstellen“

Viele Seminare der Weiterbildung mussten wir in diesem Jahr absagen – nun bekommen Sie eins geschenkt von uns:

Im Rahmen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik bieten wir gemeinsam mit den „Bücherpiraten“ ein kostenloses Online-Seminar an:
“1001 Sprache – Mit Kindern ein bilinguales Bilderbuch erstellen“ ist ein Projekt der Lübecker Piraten, aus dem die Online-Plattform „bilingual-picturebooks“ entstanden ist. Die Referentin Christina Sturm (Lübeck) leitet das Seminar und stellt vor, wie man mit einer Kindergruppe ein eigenes Bilderbuch schreibt, illustriert und es danach auf www.bilingual-picturebooks.org veröffentlicht.

Familien aus aller Welt können sich dann kostenlos Geschichten von Kindern aus aller Welt und in vielen Sprachen ansehen. Vermittelt werden: Wichtige Methoden zur Organisation und konkreten Umsetzung einer Geschichtenwerkstatt; Methoden des kreativen Schreibens mit Kindern; Tipps aus den Bereichen Illustration und Moderation mit Kindern.

Die Teilnehmenden erhalten Material zur Vor- und Nachbereitung. Das Online-Seminar besteht abwechselnd aus Videokonferenzen und Phasen des Ausprobierens. Eine Mittagspause ist eingeplant.

 

Termin: 4.November 2020, 10.00 bis 14.30 Uhr

Teilnehmerzahl: höchstens 15 TN
Anmeldung unter: ulrike.erb-may@jugendstil-nrw.de

 

Das Seminar wird mit vier Unterrichtseinheiten für die Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik anerkannt im Fachbereich 2: Kinder- und Jugendliteratur – Modul 2: Kreative Vermittlungsmethoden.

 

Foto: © Bücherpiraten e.V.

 

Frida und der NeinJa-Ritter – Philipp Löhle

Eines Tages verliert Frida einen ihrer Schneidezähne und kann fortan das F nicht mehr ordentlich aussprechen. Es klingt jetzt vielmehr nach einem „Eph“.
„Wieder riss der fehlende Buchstabe ein Loch in ein Wort.“ Frida ist traurig und geschockt über diesen Zustand. Denn sie klingt nun „… wie ein reparaturbedürftiger Roboter.“ Ihre Mutter versucht auf vielfältige Art zu trösten, dringt aber nicht zu ihrer Tochter durch.
Diese verkriecht sich lieber in ihrem Zimmer, bevor sie wegen eines Geräusches aus ihrem Kleiderschrank erschrickt. Sie öffnet die Schranktüre und „…ein gestreifter Ritter auf einem schwarzen Pferd…..“ galoppiert durch ihr Zimmer. Das Pferd entpuppt sich als ein Zebra, das seine weißen Streifen verloren hat und Tornado heißt. Und der kleine Ritter gehört zur Truppe der „NeinJa`s“, deren Besonderheit das Verwechseln von Nein und Ja ausmacht. Er lädt Frida ein, mit ihm in das Land der verlorenen Dinge zu reisen. Vielleicht findet er dort die Streifen für Tornado und sie ihren Zahn wieder.

Die Reise bringt sie zunächst „ans Ende der Welt“. Wer hätte gedacht, dass es dies doch gibt… Zum Glück kann die „Königin der Weißheit“ weiterhelfen. Diese weiß zwar tatsächlich viel, aber eigentlich dreht sich in ihrem Königreich alles um das farblose Weiß. Mit einem Füllhorn an Phantasie beschreibt der Autor den Weg der beiden neuen Freunde durch eine Wunderwelt, die anders nicht sein könnte. Wo Wörter noch Bedeutung haben. Wo skurrile Gestalten durch Wolken reiten und sozialkritisch auf Geburtstagskinder geschaut wird, die jeden Tag Geburtstag feiern dürfen. Oder sollen? Oder gar müssen?

Frida und der NeinJa-Ritter lernen verschiedene Menschen, Dinge und Gegenden kennen. Allesamt beinhalten sie eine eigene Geschichte hinter der Ursprungsgeschichte.

Ein wunderbares Buch, das mit viel Wortwitz und Phantastischem punktet.
Kurzweilig und abwechslungsreich unterhält es bestens.
Und wer möchte, begibt sich nach dem (gemeinsamen) Lesen in eigene Wunderländer….

 

Buchtipp: Anja Kuypers, Lese- und Literaturpädagogin (BVL), (Vor-) Leserin, Schreiberin

 

Verlag: Mixtvision Verlag (2020)
Foto: © Mixtvision Verlag

Wir haben zwei neue Vorstandsmitglieder!

Am vergangenen Freitag (25.9.) wurden im Rahmen unserer alljährlichen Mitgliederversammlung zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Ab jetzt werden uns Susanne Klinkhamels und Susanne Carp gemeinsam mit Winfred Kaminski bei unserer Arbeit beraten und unterstützen – wir freuen uns schon sehr!

Damit einher geht natürlich ein Abschied von unseren beiden ehemaligen Vorstandsmitgliedern Ulrike Erb-May und Renate Passmann-Lange (im Bild mit Blumen). Wir bedanken uns herzlich bei den beiden für das jahrelange Engagement und die tatkräftige Unterstützung!

Ariol. Ballettratten – Emanuel Guibert, Marc Boutavant

Ariol ist ein sympatischer blauer Esel mit einer lustigen Brille. Er schlägt sich mit den kleinen, Kindern nur allzu bekannten Alltagswidrigkeiten in Schule, Freizeit und in der Familie herum. Wichtige Figuren, die Ariol begleiten sind neben den Eltern und Großeltern vor allem Ramono und Petula. Ramono, ein Schwein, ist Ariols bester Freund. In Petula ist Ariol verliebt. Für die kleine Kuh würde er so einiges tun und sogar zur Ballettratte werden.

Die klare und übersichtliche Struktur des Comics mit seinen amüsanten Figuren bietet sich für Leseanfänger*innen geradezu an. Aber auch für alle anderen Leser*innen ist es leicht, sich mit Ariol zu identifizieren. Denn die kurzen und äußerst komischen Episoden erzählen aus dem Leben.

 

Buchtipp: Susanne Klinkhamels, Lese- und Literaturpädagogin (BVL)

 

Verlag: Reprodukt Verlag 2020
Foto: © Reprodukt

Verleihung Deutscher Jugendliteraturpreis 2020

Am 16. Oktober um 17.30 Uhr ist es soweit:
Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2020 wird vergeben!

In diesem Jahr kann man an der Preisverleihung ganz bequem von zu Hause aus teilnehmen, denn die Verleihung wird als Livestream über die AKJ-Homepage und über die Social Media Kanäle übertragen.
Live aus dem Berliner GRIPS Theater gibt die Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey die diesjährigen SiegerInnen bekannt.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis ehrt jedes Jahr herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Vergeben werden die Preise an Autorinnen und Autoren in den Kategorien Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch.
Außerdem gibt es jedes Jahr einen Preis der Jugendjury und den Sonderpreis für “Neue Talente” AutorInnen.

Ein Blick auf die diesjährigen Nominierungen lohnt sich.
Viel Spaß beim Stöbern!

 

Foto: © Iris Anemone Paul
Quelle: AKJ

Wir suchen den bookbike-Sommerhit!

Wir haben 35 wunderbare Bilderbücher für das bookbike ausgewählt und damit für den bookbike-Sommerhit nominiert!

Wer allerdings das Rennen macht, entscheiden die beteiligten Kinder aus den unterschiedlichen Städten Nordrhein-Westfalens. Sie vergeben Punkte für ihr Lieblingsbuch und am Ende der Saison steht fest, welches Bilderbuch den Titel bookbike-Sommerhit des jeweiligen Jahres tragen wird.

Nach und nach stellen wir alle nominierten bookbike-Bücher 2020 auf unserer Buchtipp-Seite vor. Erkennen kann man die Bücher an der gelben Plakette “bookbike-Sommerhit”.

Wir sind schon sehr gespannt, welches Buch gewinnen wird!

 

P.S.: Zu welchem Buch der Fuchs auf dem Bild gehört, lässt sich auch in den Buchtipps herausfinden…

Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion – Kyra Groh

Mia ist 17 Jahre alt und lebt mir ihrem Vater, der ein Fitnessstudio betreibt, alleine. Sie sind ein gutes Team. Wäre da nicht DAS Geheimnis, das nur Mia kennt….
Seit frühester Kindheit leidet Mia unter Analgesie, einer Krankheit, die sie keinen Schmerz empfinden lässt. Klingt praktisch, ist es aber nicht. So erleidet sie unter anderem zahlreiche Knochenbrüche, weil sie nie gelernt hat, aus schmerzerfüllten Situationen zu lernen und sich in Vorsicht zu üben. Mia ist nie sicher vor weiteren Verletzungen.

Jake ist bereits 18 Jahre alt und besucht, als Sohn eines reichen und berühmten Vaters, eine Privatschule und kann sich darüber hinaus noch Vieles mehr leisten. Leider keinen neuen Vater…. Denn dieser tyrannisiert seine Familie bis aufs Äußerste. Jake sucht Flucht in der körperlichen Fitness, um stets gegen die Anfeindungen seines Vaters gewappnet zu sein. Auch er kann sich nie sicher sein, ob die familiäre Situation weiter eskalieren wird….

Gefangen im Aufbruch zum Erwachsenwerden treffen Mia und Jake aufeinander. Rätsel und Geheimnisse scheinen unüberwindbar. Kann man dem anderen vertrauen?
Dieses Buch fesselt. Obwohl es nach einer banalen Story klingt, sticht es durch die exakten Beschreibungen der Gefühlswirrungen aus der Masse hervor.
Die Erzählperspektiven wechseln kapitelweise zwischen Jake und Mia.
Der jungen Autorin gelingt es, die LeserInnen von Beginn an die Seite der ProtagonistInnen zu stellen. Unweigerlich begleitet man die HandlungsteilnehmerInnen durch die Geschichte.
Ein tolles Buch!

 

Buchtipp: Anja Kuypers, Lese- und Literaturpädagogin (BVL), (Vor-) Leserin, Schreiberin

 

Verlag: Arctis Verlag 2020
Foto: © W1 Media